Sperre des ESXi-Host root-Kontos aufheben

VMware, vSphere

Wenn auch nach dem 10. Versuch der Login am ESXi-Host fehlschlägt, sollte man lieber eine Weile warten, da ansonsten eine Sperre droht. Der Login per SSH oder am Host-Client bzw. vSphere-Webclient ist nicht mehr möglich.

Sollte das root-Konto gesperrt sein, gibt es nur noch zwei Optionen:

  1. Du installierst den ESXi neu und verlierst alle Daten und jegliche Konfiguration oder
  2. du hast Zugriff auf das Direct Console Interface (DCUI) über iLO, IDRAC oder IPMI und kennst das richtige Kennwort.

Für welchen Service greift der Lockout?

Grundsätzlich ist kein Zugriff außer über das DCUI und die ESXi-Shell möglich. SSH, vSphere Web Service SDK und die anderen Möglichkeiten einen ESXi anzusprechen sind in dieser Situation nutzlos.

Bei den Versionen ESXi 6.x gilt, dass für einen Benutzer nach spätestens 10 fehlgeschlagenen Anmeldungen eine Kontensperrung verhängt wird. Jeder ungültige Anmeldeversuch wird in der auth.log Datei erfasst.

Die Sperre des Root-Kontos aufheben

Der erste Schritt zur Entsperrung des Kontos ist die Anmeldung im DCUI. Nach dem erfolgreichen Login musst du die ESXi-Shell starten. Es wurde dazu im Beitrag Virtuelle Maschine über ESXi-Konsole herunterfahren erklärt, wie du die ESXi-Shell aktivierst und anschließend öffnest.

Das Zurücksetzen des Sperrstatus ist durch den folgenden Befehl möglich. Je nachdem, welcher Benutzer entsperrt werden soll, musst du “root” gegen den jeweiligen Benutzernamen austauschen.

pam_tally2 --user root –reset

War dieser Beitrag hilfreich?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere